Das menschliche Auge

Informationen zum Auge

© Robert Kneschke / Fotolia.com

Das menschliche Auge vermittelt mehr Eindrücke, als jedes andere Sinnesorgan. Dabei funktioniert es ähnlich wie eine Filmkamera: die Menge des einfallenden Lichtes wird zunächst von der Pupille reguliert, dann von der Hornhaut und Augenlinse gebrochen und durch den Glaskörper zur Netzhaut weitergeleitet.

Für eine optimale Sehschärfe müssen die Lichtstrahlen, die auf der Netzhaut gebündelt werden, genau in der Netzhautgrube zum Schnitt kommen. Die auf der Netzhaut entstehenden Bilder gelangen über den Sehnerv zum Gehirn, das die Eindrücke beider Augen zu einem räumlichen Abbild unserer Umgebung kombiniert.
Bei der Wahrnehmung unserer Umwelt werden vielfältige Anforderungen an unsere Augen gestellt. Wir müssen Gegenstände, Bewegungen, Farben und Entfernungen auch in Extremsituationen, z. B. am Arbeitsplatz, im Verkehr oder beim Sport, richtig erkennen. Wenn man Defizite an der eigenen Sehschärfe feststellt, sollte man auf jeden Fall einen professionellen Sehtest beim Augenoptiker durchführen lassen.