Überbetriebliche Ausbildung

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung in der Augenoptik

Ein Kurs im Aus- und Weiterbildungszentrum Karlsruhe

Die überbetriebliche Ausbildung oder überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (Ülu) ergänzt und unterstützt die betriebliche Ausbildung mit berufsspezifischen, praktischen Kursen. Die Teilnahme ist Voraussetzung, um zur Gesellenprüfung zugelassen zu werden.
Durch technische Entwicklungen und eine zunehmende Spezialisierung wird der Lernstoff für Ausbilder und Auszubildende dementsprechend umfangreicher. Für kleine und mittlere Betriebe ist es daher kaum noch möglich, alle Spezialkenntnisse und technischen Fertigkeiten zu vermitteln, die das Berufsbild vorsieht. Als Teil der fachpraktischen Ausbildung ergänzt die Ülu die betriebliche Lehre und stellt somit ein breites, einheitliches Ausbildungsniveau sicher. Etwa zwei Drittel der Lehrgangskosten übernehmen Bund und Land, ein Drittel tragen die Ausbildungsbetriebe.

Überbetriebliche Ausbildung im Gebiet des SWAV

Alle Auszubildenden aus Baden-Württemberg sowie die Auszubildenden des Berufsschulstandortes Bad Dürkheim (ab dem Lehrjahr 2016/2017) absolvieren ihre Ülu im Aus- und Weiterbildungszentrum Karlsruhe. Die Auszubildenden, die ihre Ausbildung vor dem Lehrjahr 2016/2017 begonnen haben und am Berufsschulstandort Bad Dürkheim unterrichtet werden, absolvieren gemeinsamen mit den Auszubildenden der Berufsschulstandorte Koblenz und Trier ihre Ülu-Kurse an der Optonia in Diez.

Kursplan AWZ 2018/2019 Kursplan Optonia Diez 2018/2019 Kursplan Optonia Diez 2019/2020

Die Auszubildenden des Berufsschulstandortes Saarbrücken besuchen die Handwerkskammer des Saarlandes in Saarbrücken.

Die Auszubildenden der Berufsschulstandorte Frankfurt und Kassel werden in den Räumlichkeiten der jeweiligen Berufsschule überbetrieblich unterwiesen.

Kursplan HKS 2018/2019 Kursplan MES 2018/2019